Alles Wissenswerte über den Irish Terrier im Schnell-Check

Die Grande Dame der IT-Zucht, Gräfin Stauffenberg, schrieb: „Der Irish Terrier ist ein Hund für jedermann. Den Älteren hält er jung, für einen Menschen ohne Freude ist er ein Lichtblick, dem Überforderten verschafft er Entspannung und Ausgleich, Einsamen gibt er einen Lebensinhalt. Eine wirklich wundervolle Rasse!“

 

Dieser Beschreibung können wir grundsätzlich zustimmen, besonders das „Eine wirklich wundervolle Rasse!“. Jedoch halten wir das „jedermann“ für unangebracht. Das Gegenteil ist der Fall! Der Irish ist sicherlich kein Hund für jedermann. Er ist nicht massenkompatibel. Gibt es überhaupt einen (Rasse)Hund für „jedermann“? Jeder Mensch hat seine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen, was ein Hund leisten soll und kann, wie der Hund in das eigene Leben passt, welche Charaktereigenschaften der Hund haben sollte und wie Mensch dem Hund gerecht werden kann.

 

Menschen, die absoluten Gehorsam wünschen, Menschen, die ein „Monchichi“ wollen, Menschen, die Mainstream mögen und Menschen, die einen Hund als Statussymbol oder zur Ego-Aufpolierung besitzen möchten, werden mit einem Irish unglücklich. Und umgekehrt. Ob ein Irish Terrier zu Dir passt, von seiner Art und seinen Ansprüchen an Haltung und Unterhaltung, zeigt Dir unsere ganz subjektive Einschätzung im Schnell-Check, in dem wir die wichtigsten Fragen, die uns immer wieder gestellt werden, beantworten.

Wenn Euch Fragen fehlen, schreibt uns über unser Kontaktformular. Wir nehmen diese gerne in die Checkliste mit auf.

Alles, was man über den Irish Terrier wissen muss im Schnell-Check