top of page

Irish Terrier in Not – Welpen, Junghunde und Erwachsene

 

 

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Manchmal ändert sich das Leben und es treten unvorhersehbare Ereignisse ein, die ein Leben mit einem Hund für beide Seiten nicht sinnvoll erscheinen lassen. Und deshalb kommt es von Zeit zu Zeit vor, dass Welpenkäufer abspringen, Junghunde wieder abgegeben werden oder erwachsene Hunde plötzlich alleine sind. Selten landet leider auch mal ein Irish Terrier in einem Tierheim. Auch hier helfen wir gerne bei der Vermittlung eines älteren Irish Terriers, damit er wieder ein tolles Leben führen darf. Manche Menschen suchen ja ganz bewusst nach einem erwachsenen oder älteren Irish Terrier oder möchten einen Irish in Not retten.

Aber vielleicht hat man auch gerade diese wunderbare Rasse neu entdeckt, verliebt sich unsterblich und möchte schnellstmöglich einen roten Feger in sein Leben aufnehmen.

 

Wir möchten hier Irish Terrier in Not sowie Welpen von Zuchtstätten oder Privatpersonen vermitteln, die uns am Herzen liegen und mit denen wir in Kontakt sind bzw. mit denen wir zusammenarbeiten. Neben einer Facebook-Gruppe „Irish Terrier in Not“ besteht eine weitere Möglichkeit, über den Förderverein Irish Terrier Kontakt aufzunehmen und Irish Terriern in Not, die ein neues Zuhause suchen, eine erste oder zweite Chance zu geben.

Aus unserer Erfahrung heraus – vorausgesetzt der Irish Terrier hat in seinem bisherigen Leben keine negativen Erfahrungen gemacht und ist gut sozialisiert und erzogen – sind ein neues Zuhause und neue Bezugspersonen schnell akzeptiert. Natürlich müssen die ersten Bindungen gefestigt werden und der Irish muss lernen, was von ihm verlangt wird, was er darf und was nicht. Auch wird er etwas Zeit benötigen, um sein Territorium und Artgenossen in seinem Umfeld  kennenzulernen. Da der Irish ein eher unkomplizierter, pragmatischer und aufgeschlossener Charakter ist, wird er sich rasch eingewöhnen.

Auf unser Bemühen hin wurden Welpen, Junghunde wie auch erwachsene Tiere vermittelt mit bislang stets einem Happy End. Gerade erwachsene Tiere sind für Menschen, die keinen quirligen Welpen aufziehen möchten und der einem schon manchmal an den Rand der Verzweiflung bringen kann, eine gute Alternative. Ab einem Alter von drei Jahren sind die meisten Irish im Kopf (einigermaßen) erwachsen und werden in ihrem Verhalten besonnener.

 

Also, überlegt ruhig einmal, ob nicht auch ein Irish in Not eurem Leben etwas Drive, viel Spaß und Freude bereiten könnte. Maybe this is your chance …

... zur Zeit sind keine Irish Terrier über uns zu vermitteln ...

bottom of page